Hilfe/FAQ Kontakt +49 (0)61 74 29 98 11 Wer sind wir?

Kartell - Möbel

Suche verfeinern
280 verfügbare Artikel mit den Kriterien:
  1. Filter entfernen Kategorie: Möbel
Preis
  1. bis 100 € (19)
  2. 100 € - 200 € (60)
  3. 200 € - 300 € (56)
  4. 300 € - 400 € (20)
  5. 400 € - 600 € (38)
  6. 600 € - 1000 € (32)
  7. über 1000 € (55)
Farbe
Material
Designer
  1. Adam Tihany
  2. Aldo Cibic
  3. Ambroise Maggiar
  4. Christophe Pillet
  5. Davide Oldani
  6. Francesco Meda
  7. Front
  8. Gino Colombini
  9. Giotto Stoppino
  10. Jean-Marie Massaud
  11. Mario Bellini
  12. Moschino
  13. Ufficio Tecnico Kartell

Alle Möbel der Marke Kartell

Seite
Seite

Möbel von Kartell: Design Made in Italy

Geisterhaft erscheinende Möbel aus transparentem Kunststoff oder tonnenförmige Ablagetische in bunten Farben – die Möbel von Kartell sind Kultobjekte, die einem jedem schon begegnet sind. Im Jahr 1949 gründete Giulio Castelli in Mailand, der Hauptstadt des Designs, die Marke Kartell, deren ironische und farbenfrohe Entwürfe die Designwelt seitdem immer wieder von neuem überraschen. Das Spiel mit Formen und Farben, das unsere Sinne anspricht, zeichnet die Kartell-Möbel aus und verleiht ihnen in ihrer Einzigartigkeit stets einen hohen Wiedererkennungswert.

 

Componibili und die Ghost-Family: Die Design-Klassiker der Kartell-Möbel

Der größte Erfolg unter den Möbeln von Kartell sind die Componibili,ein modulares System von Staumöbeln, das 1968 von Anna Castelli Ferrieri, der Ehefrau des Firmengründers, entworfen wurde. Das funktionale Möbelstück revolutionierte die Designwelt und erfreut uns auch heute noch mit seinem erschwinglichen Preis. Der stapelbare Klassiker aus Kunststoff ist inzwischen in verschiedenen Varianten erhältlich:

 
  1. zylinderförmig, mit einem bis drei Fächern
  2. quadratisch
  3. im klassischen Weiß, eleganten Schwarz, knalligen Rot, ruhigen Petrolblau, Violett und Khaki oder stilvollen Metalltönen

Ebenso bekannt ist die sogenannte Ghost-Family, eine Serie von transparenten Möbelstücken aus Polykarbonat aus der Feder des vielseitigen Designers Philippe Starck. Diese Kartell-Möbel orientieren sich an Stilen vergangener Zeiten, so verweist der Armlehnenstuhl Louis Ghost auf die Pracht des Sonnenkönigs Louis XIV. und überführt die barocken Stilelemente in eine moderne, reduzierte Formsprache. Die Serie umfasst inzwischen eine Vielzahl unterschiedlicher Stücke, zum Beispiel den Barhocker Charles Ghost, die Ghost Buster Kommoden und den Lou Lou Ghost Kindersessel. Kartells innovatives Design mit Kunststoff und der spielerische Witz, der die Marke in ihrem Kern ausmacht, kommen hier zur Geltung.

 

Kartell-Möbel mit Ausdruck und Witz

Kartell-Möbel sind Designobjekte, die Ihrem Zuhause keine Schwere verleihen, sondern mit Ironie und Esprit die Atmosphäre auflockern. Sofa und Sessel Foliage von Patricia Urquiola spielen mit organischen Blattformen, während die Wandhaken aus der Jellies Family der spanischen Designerin Quallen imitieren. Auch Gebrauchsgegenstände, die Sie eigentlich in der Abstellkammer verstecken möchten, werden im Design von Kartell zum Ausstellungsstück. Die Treppenleiter Upper von Alberto Meda in knalligen Grundfarben ist ein Kartell-Möbel, das Sie gern stehen und von Ihren Gästen bewundern lassen.

 

Möbel von Kartell sind Statements in Kunststoff

Die renommierte Möbelmanufaktur erkannte schon früh das Potenzial des Materials Kunststoff und entwickelte die Technik, aus Polycarbonat Möbel herzustellen, stetig weiter. Dank des Materials punkten Kartell-Möbel mit einem einzigartigen Spiel mit Formen und Farben und unschlagbaren Qualitäten:

 
  1. Möbel von Kartell sind langlebig und von hochwertiger Qualität.
  2. Sie sind multifunktional und dabei immer edel.
  3. Sie sind Statement-Pieces mit einem hohen Wiedererkennungswert.
  4. Sie sind mit zahlreichen Design-Preisen ausgezeichnet.

Die Kartell-Möbel überzeugen aber vor allem mit ihrem ironischen Augenzwinkern, denn Designermöbeln sollen nicht nur Qualität und Ästhetik besitzen, sondern uns auch Vergnügen bereiten!