Hilfe/FAQ Kontakt +49 (0)69 53 099 53
€ (EUR)
Tom Dixon

Tom Dixon

Tom Dixon: Der flexible Autodidakt unter den Designern

Tom Dixons Begeisterung für Design, für Materialien und deren Formung begann schon zu Schulzeiten mit Töpferunterricht und ersten Versuchen im Aktzeichnen – Zeit seines Lebens bleibt er aber Autodidakt, der auch ohne formvollendetes Design-Studium eine große Rolle in der Gestaltung und Herstellung von Wohnaccessoires, Leuchten und Möbeln spielt. Sein erster großer Erfolg, der S-Chair, der auch im MoMa in New York ausgestellt ist, entstand durch einen zufälligen Einfall. Er wurde seine Eintrittskarte in die Design-Industrie, in der er sich auch als Art Director...

Tom Dixon: Der flexible Autodidakt unter den Designern

Tom Dixons Begeisterung für Design, für Materialien und deren Formung begann schon zu Schulzeiten mit Töpferunterricht und ersten Versuchen im Aktzeichnen – Zeit seines Lebens bleibt er aber Autodidakt, der auch ohne formvollendetes Design-Studium eine große Rolle in der Gestaltung und Herstellung von Wohnaccessoires, Leuchten und Möbeln spielt. Sein erster großer Erfolg, der S-Chair, der auch im MoMa in New York ausgestellt ist, entstand durch einen zufälligen Einfall. Er wurde seine Eintrittskarte in die Design-Industrie, in der er sich auch als Art Director bei Habitat einen Namen machte. Sein eigenes Unternehmen, Tom Dixon, existiert seit 2002 und verzaubert seither immer größere Teile der Welt mit einer großen Bandbreite an Wohnideen.

 

Tom Dixons Begabung für Licht

Sein Talent für den Entwurf von Leuchten und für eine überraschende, überzeugende Ausleuchtung auch großer Veranstaltungen hat Tom Dixon spätestens bei den Olympischen Spielen in London 2012 bewiesen, bei denen er für die gesamte Beleuchtung zuständig war. Weiterer Beweis ist mit Sicherheit die Hängeleuchte Void, deren fließende Form und das handpolierte Kupfer ihrer Oberfläche sie nicht nur bei angeschaltetem Licht zu einem wahren Hingucker machen. Wird die leistungsstarke Halogenlampe im Inneren angeschaltet, entfaltet sich erst recht die magische Wirkung der Pendelleuchte: Durch die reflektierenden Oberflächen wird das Licht optimal gebrochen und verteilt sich auf faszinierende Art und Weise im Raum. Damit der Hochglanzeffekt und die Lichtbrechung erhalten bleiben, wurde die Oberfläche der Lampe mit einer dünnen Lackschicht überzogen.

 

Die Vielfalt des Tom Dixon

Zu den bekanntesten Tom Dixon Kollektionen gehören auch die Jack sowie die Slab Linie, die perfekt die Vielseitigkeit seiner Designs zum Ausdruck bringen: Während die Stücke aus der Jack Linie eher verspielte Accessoires sind, die individuelles Leben in Ihre Wohnräume bringen, erinnern die Slab Möbel stärker an skandinavisches Design. Gerade die Varianten aus natürlicher Eiche scheinen uns direkt in die Natur zurückzuversetzen. Die Verbindung runder Ecken und zackiger Tisch- oder Stuhlbeine machen die Faszination dieser Möbelstücke aus. Auch die schwarzen Modelle bestehen aus Eichenholz und bringen dank ihrer Lackierung weniger Natur, dafür umso mehr edles Ambiente in Ihre Wohnung. Seit einigen Jahren bereichert Tom Dixon seine Kollektion außerdem mit kleinen Accessoires und Geschenkartikeln, die Funktionalität und Ästhetik miteinander verbinden, so. z. B. das Tool The Bookworm Dandelion Lesezeichen oder das Etch Windlicht aus rostfreiem Edelstahl.


Diese Marke kommt aus:

Vereinigtes Königreich

Alle Produkte der Marke Tom Dixon

Seite
Seite
Suche verfeinern
Preis
  1. 200 € - 250 € (5)
  2. 250 € - 300 € (7)
  3. 300 € - 350 € (6)
  4. bis 200 € (60)
  5. über 350 € (89)
Farbe
Material
Designer
Artikelkategorie
Kategorie
Top